Von Anja Bohländer. Zwei Dresdner Literaten, hochdekoriert, DDR-sozialisiert, gewichtige Stimmen dieser Stadt und doch so unterschiedlich, wie man nur sein kann, treffen einander zum Streit über den Streit in einer dem Streit nicht ausweichenden Stadt: Uwe Tellkamp und Durs Grünbein, eine Begegnung, die die Gemüter erhitzen und die Medien in Aufruhr versetzen wird.