Das Sehnsuchtsort-Debüt: Hannah Panter

Such Great Heights

(Sehnsucht am Dresdner Tor)

 

Von weitem sieht alles besser aus.

Einfältig von dir zu denken,

dort unten die Stadt wär aus Gold

und drunter nur Erze, Öl und Braunkohle

Es stimmt zwar, die Dächer sind aus Marzipan

und Zucker wohin man schaut

 

Doch beim Hinabsteigen

an der kargen Hochhausschlucht

führt der Weg vorbei am Discountleben

auf Straßen die Richtung Rathaus bröckeln

im Schatten eines arbeitsmüden Stahlwunders

Dann aber siehst du bald die Stuckateure

mit ihren Mörteleimern winken.

 

Hier oben auf der Anhöhe

− es ist die letzte vor der Stadt

die trotzdem nochmal Essen und Benzin mitgibt −

hier ist die Illusion perfekt. Doch du

rennst mit wehendem Bauchgefühl

hinab ins Schlaraffental

Diskutieren Sie mit: