Über eine majestätische Treppe – die Bibliothek im Kulturpalast

Eine majestätische Treppe führt zur Bibliothek im Kulturpalast. © Ottokar Terpe
Eine majestätische Treppe führt zur Bibliothek im Kulturpalast. © Ottokar Terpe

 

Für den Sehnsuchtsort geht heute ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung: Wir dürfen den ersten Text eines Nachwuchs-Reporters veröffentlichen. Ottokar Terpe ist 13 Jahre alt. Wie wir selbst ist er denkbar weit entfernt davon perfekt zu sein – aber er hat eine Gabe, die viel wertvoller ist: er interessiert sich für seine Umwelt und er sieht hin. Ottokar wird hier (hoffentlich) in regelmäßigen Abständen schreiben, was ihn beschäftigt. Er freut sich über Zuspruch und Kritik – und natürlich auch über weitere gleichaltrige “Kollegen”. Liebe Eltern und Gleichgesinnte, wenn Ihr die Idee gut findet, dann teilt und unterstützt sie.

Von Ottokar Terpe. In letzter Zeit gehe ich immer öfter in die Bibliothek im Kulturpalast. Das schöne ist, dass wenn man die Treppen zur Bibliothek hochsteigt, denkt man, wegen der schönen orangeroten Teppiche, die über das ganzes Geschoss reichen, man wäre ein König. Alles ist sehr modern und hübsch entworfen. Man entspannt sofort.

Aber kommen wir zur Bibliothek. Es gibt eine große Auswahl an Büchern, Mangas (das sind japanische Comics), CDs, Filmen und Brettspielen. Es gibt Laptops zum Surfen oder zum Suchen von Büchern. Und es gibt auch Konsolen, Fernseher oder Hörspielabspieler.

Man kann dort auch Zocken - muss man aber nicht. © Ottokar Terpe
Man kann dort auch Zocken – muss man aber nicht. © Ottokar Terpe

Zum Ausruhen, Lernen, Entspannen oder zum Lesen kann man auf Sitzsäcken, in Sitzecken und auf kleinen Sofas am Fenster Platz nehmen. Leider gibt es Kinder, die sich wegen der Konsolen streiten. Ich gebe zu, dass es mir peinlich wäre, in einer Bibliothek nach den Konsolen zu fragen. Ich frage mich, wie könnte man diese Kinder von der Welt der Bücher begeistern? Ich habe leider keine Lösung.

Gemütliche Sitzecke in der Bibliothek im Kulturpalast. © Ottokar Terpe
Gemütliche Sitzecke in der Bibliothek im Kulturpalast. © Ottokar Terpe

Ich komme wegen der Mangas und weil es eine große und gute Auswahl an ihnen gibt. Alle Bücher sind ordentlich in den Bücherreihen nach dem Alphabet eingeordnet. Da findet man schnell ein Buch, das man sucht. Man kann aber auch, wenn man faul ist, bei den Laptops danach suchen, einem wird genau beschrieben, wo das gesuchte Buch steht. Ich finde, der Kulturpalast ist echt gut geworden. Das war mein erster Eintrag, viel Spaß beim Lesen!

Die Bibliothek im Kulturpalast. © Ottokar Terpe
Die Bibliothek im Kulturpalast. © Ottokar Terpe